Was hast du vor der Zeit bei NESS gemacht?

Nachdem ich das Technische Gymnasium besucht hatte, absolvierte ich ein Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften.

Nach dem Studium habe ich dann in verschiedenen Unternehmen und Branchen mit Schwerpunkt auf Einkauf / Innenorganisation & Controlling / Materialwirtschaft gearbeitet.

Warum hast du bei NESS angefangen?

Meine gesammelten Erfahrungen wollte ich unbedingt in einem global agierenden Unternehmen einbringen, dass sich schon 2006 meiner Ansicht nach toll entwickelte. Die Branche in der sich NESS bewegt fand ich sehr interessant und reizvoll.

Was diese Branche und vor allem die Stelle für meine Entscheidung so reizvoll machte? Ich glaube es war der Mix aus kaufmännischem Schwerpunkt und technischem Bezug.

Wie gestaltet sich dein Arbeitsalltag bei NESS? Was sind deine täglichen Aufgaben?

Kurz auf den Punkt: Breit und vielfältig, sowohl strategisch als auch operativ.

Das fängt an bei der Lieferantenqualifizierung über Anfragen, Bestellungen bis Reklamationsbearbeitung. Bei NESS braucht man vor allem in diesem Bereich ein sicheres technisches Know-how.

Dabei geht es auch nicht immer nur um Waren für die Produktion, sondern auch um Dienstleistungen, die für weltweiten Montagen der Anlagen benötigt werden. Selbstverständlich behält man dabei auch immer den Betriebsbedarf und die Investitionen für die einzelnen Bereiche im Auge.

Was gefällt dir bei deiner Tätigkeit am besten? Was macht dir am meisten Spaß?

Die Abwechslung und auch der persönliche Kontakt zu Geschäftspartnern und Lieferanten ist immer sehr interessant. In meinem Bereich hat man außerdem regen Kontakt zu jeder Abteilung bei NESS und ist in vielen Prozessabläufen eingebunden.

Dadurch lässt sich abteilungsübergreifend so manche Lösungen erarbeiten und natürlich auch gemeinsam ein entsprechender Erfolg feiern.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis bei NESS?

Wie schon gesagt, hat man viel mit anderen Abteilungen zu tun. Natürlich lernt man da auch so manchen Kollegen näher kennen und es entwickeln sich kleine Freundschaften.

Da ich selbst ein großer Musikliebhaber bin, hatte ich das Glück, Gleichgesinnte unter meinen Kollegen zu finden, die auch auf Hard’n Heavy stehen. Der Austausch über Musik und Bands mit ihnen macht mir wahnsinnig Spaß.

Was müssten neue Kollegen mitbringen um zu NESS zu passen?

Da hier viel fachliches Know-how gefragt ist, ist eine gewisse Lernfähigkeit und die dafür nötige Begeisterung ein absolutes Muss. Durch das oft abteilungsübergreifende Zusammenarbeiten sollten neue Kollegen lösungsorientiert und teamfähig sein.

Wie beschreibst du die Arbeitsatmosphäre bei NESS?

Offen, dynamisch und kollegial.

Was macht NESS als Arbeitgeber für dich besonders?

NESS ist familiengeführt und die Hierarchien dadurch sehr flach. Unter anderem sind die Dienstwege dadurch sehr kurz, die Kommunikation über alle Ebenen hinweg direkt und eigene sowie geschäftliche Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sehr gut.

Beschreibe NESS in 3 Worten

Für Überraschungen gut

Lieber Steffen Albrecht, vielen herzlichen Dank für deine Antworten

© Copyright NESS Wärmetechnik GmbH | Remsstrasse 24, 73630 Remshalden | Tel. +49 (7181) 96 75 -1 | Fax +49 (7181) 4 26 12 | info@ness.de | www.ness.de