Was hast du vor der Zeit bei NESS gemacht?

Nachdem ich mein Bachelorstudium an der POLITECHNICA Bukarest abgeschlossen hatte, arbeitete ich in meinem ersten Job als Elektroingenieurin im Bereich Elektrische Anschaffungen / Angebotsentwicklung.

Nach einigen Jahren im Beruf lernte ich den Planungsbereich in der Elektrotechnik erlernt, der mir besser gefiel.

Warum hast du bei NESS angefangen?

Ich habe schon immer mit dem Gedanken an eine Auslandserfahrung gespielt, war aber nicht aktiv auf der Suche.

Irgendwann hat mich eine Stellenanzeige bei NESS aufmerksam gemacht und ich habe ernsthaft über die Herausforderung / Chance nachgedacht, in einer anderen Branche und in einem Land mit einer anderen Kultur zu arbeiten.

Wie gestaltet sich dein Arbeitsalltag bei NESS? Was sind deine täglichen Aufgaben?

Die Planung der Schaltschränke ist meine Haupttätigkeit. Das bedeutet, dass ich alle benötigten Informationen von anderen Abteilungen / direkten Vorgesetzten / Projektmanagern sammle, die beste elektrische Lösung und Ausrüstung suche und diese in das Endprodukt – der elektrische Schaltschrank – integriere. Danach überprüfe ich mit Hilfe eines SPS-Programms den Schaltschrank vorab.

Was gefällt dir bei deiner Tätigkeit am besten? Was macht dir am meisten Spaß?

Am meisten freue ich mich, dass ich das Glück habe in einem freundlichen und kompetenten Team zu arbeiten. Außerdem freue ich mich auch wenn ich das Ergebnis meiner Arbeit sehe und die Kunden zufrieden sind.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis bei NESS?

Das erste, was mir dazu einfällt, ist das Interview, das ich hier geführt habe. Obwohl ich damals wenig Erfahrung im Ausland hatte und die Sprache nicht gut beherrscht habe, haben mich die Kollegen von NESS sehr unterstützt.

Bis zum heutigen Tag helfen sie mir, meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Natürlich war dies nur eins von vielen Dingen, die mich sehr beeindruckt haben.

Was müssten neue Kolleginnen und Kollegen mitbringen um zu NESS zu passen?

Teamplayer und offene Menschen mit oder ohne Berufserfahrungen passen ganz gut zu NESS.

Wie beschreibst du die Arbeitsatmosphäre bei NESS?

Freundlich, entspannt aber nicht langweilig. Die Projekte bringen immer etwas Neues und Interessantes, was mir persönlich hilft mich weiter beruflich als Ingenieurin zu entwickeln.

Was macht NESS als Arbeitgeber für dich besonders?

Mein Arbeitgeber gibt mir die Freiheit, meine Meinung zu sagen und in meinem eigenen Tempo zu wachsen. Außerdem sind die Kollegen immer hilfsbereit.

Beschreibe NESS in 3 Worten

Teamwork, professionell, international

Liebe Oana-Mihaela Poenaru, vielen herzlichen Dank für deine Antworten

© Copyright NESS Wärmetechnik GmbH | Remsstrasse 24, 73630 Remshalden | Tel. +49 (7181) 96 75 -1 | Fax +49 (7181) 4 26 12 | info@ness.de | www.ness.de